Kategorien
Allgemein Fun Neuseeland Outdoor Reisen Südinsel Wassersport

Paddleboarding in Christchurch

Seehunde in Kaikoura

Nachdem wir die Arbeit in den Kiwi-Gärten der Nordinsel hinter uns gelassen haben, sind meine Freundin Harriet und ich in der letzten Woche auf die Südinsel nach Christchurch zurückgekehrt. Auf dem Trip Richtung Süden haben wir unter anderem in Wellington und Kaikoura halt gemacht.

Kaikoura ist hauptsächlich bekannt für zwei Dinge: Crayfish (Spiny Rock-Lobster) – eine köstliche Hummerart. Und Seehunde. Denn in Kaikoura gibt es eine Seehundkolonie! 

Bei dem Versuch, mir einen frischen Hummer aus den Felsen und Korallen zu fischen, hat ein Seehund mich sehr überrascht, als er auf einmal etwa einen Meter neben mir schwamm! 

Er war neugierig und untersuchte genau, was ich da im Wasser verloren hatte. 

Diese Tiere sind an Land normalerweise scheu oder im schlimmsten Fall aggressiv, da sie sich nicht sehr schnell bewegen können. Doch im Wasser sind sie unfassbar agil und wirken echt majestätisch. Ich bekam eine Gänsehaut, als dieser kleine Kerl an mir vorbei durchs Wasser glitt und sich kurz danach neben mich auf einen Fels setzte! 

Und hier der Link zu einem kurzen Video der Begegnung (könnte das Video hier leider nicht einbetten):

https://www.youtube.com/shorts/c45bS1ricNo

Christchurch – Paddleboarding am Sumner Beach

In Christchurch angekommen, verbringen wir zurzeit einige Tage im Haus von Harriets Eltern und genießen den Komfort des Stadtlebens. 

Am Wochenende sind wir früh aufgestanden, haben ein paar Paddleboards aufs Autodach geschnallt und haben uns zum Strand in Sumner aufgemacht. 

Paddleboarding

Anders als beim Surfen, werden zum Paddleboarden etwas breitere Boards verwendet. Außerdem wird, wie der Name vermuten lässt, zur Stabilisierung und zum Antrieb ein Ruder genutzt. 

Die erste Herausforderung liegt darin, aufs Board zu steigen und zunächst auf den Knien Stabilität zu finden. Und dann wir versucht aufzustehen. Die Betonung liegt hier auf “versucht”. 

Denn auch wenn an diesem Tag kaum ein Wind wehte, landete ich unzählige Male im Wasser! 

Paddleboarding in Christchurch

Aber das ist Teil des Erlebnisses und hat irgendwie auch Spaß gemacht. Letztlich habe ich es dann geschafft, stehen zu bleiben, mich auf dem wackeligen Board voran zu bewegen und sogar eine kleine Welle mitzunehmen. 

Wir haben uns übrigens eine GoPro zugelegt! 

Mit der Kamera habe ich das Erlebnis gefilmt und ein kurzes Video zusammengeschnitten. Viel Spaß beim ansehen! 

Hier geht’s zu mehr Abenteuern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner