Kategorien
Allgemein Ausrüstung Outdoor Wintersport

Skibrillen Test 2022/23: Laserfokus bei jedem Wetter!

Skibrillen Test 2022/23: Laserfokus bei jedem Wetter!

Letztes Update: 29.12.2022

Beim Skifahren geht es neben der sportlichen Betätigung für die meisten Wintersportler darum, das Alpenpanorama zu genießen und die Berge auf sich wirken zu lassen. Damit du sowohl bei strahlendem Sonnenschein als auch bei schlechtem Wetter den Durchblick behältst und deine Augen gut geschützt bleiben, stellt dir Abenteuer Outdoor im Skibrillen Test 2022/23 die besten Modelle der Saison vor!


Werbehinweis: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn Du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs.

Oakley Flight Deck
9.7/10
  • Testsieger: Sportliches Design und Top Qualität
  • Für wechselnde Verhältnisse – Filterkategorie 2
  • Geeignet für breite Gesichtsformen
  • Tragbar über der Brille (OTG)
UVEX Downhill 2100 CV Planet
9.5/10
  • Testsieger: Nachhaltigkeit
  • Nachhaltige Materialien – Von Scheibe bis Brillenband
  • Für wechselnde Verhältnisse – Filterkategorie 2
  • Wasserdichte und atmungsaktive Lüftungsmembran für zugfreie Rahmenbelüftung
Alpina FreeSpirit
9.1/10
  • Testsieger: Preis-/ Leistung
  • High Contrast System: Außergewöhnlich hohe Kontrastbildung und Aufhellung
  • Lüftungssystem: Schutz vor Beschlagen der Scheiben
  • Gewölbte Hybridscheibe
UVEX G.GL 3000
9.7/10
  • Take-off Scheibentechnologie: Schneller wechsel zwischen Filterkategorie 1 und 3
  • Flexible Magnet-Wechselscheibe ermöglicht extrem schnelle Anpassung
  • Vergrößertes Sichtfeld
  • UVEX Supravision Anti-fog Beschichtung
  • Für Brillenträger geeignet
ALPINA PHEOS S QHM
9.5/10
  • Erhöhte Kontraste und Minimierung von Spiegelungen
  • hochwertiger Polarisationsfilter
  • Reduzierung von Infrarot-Strahlen durch stark verspiegelte Scheiben
  • Hoher Tragekomfort
  • Gummiertes Brillenband für perfekten Sitz am Helm
  • Vergrößertes Sichtfeld
UVEX Downhill 2000 CV Skibrille
9.1/10
  • Filterkategorie 2 – Lichtdurchlässigkeit von 19-43%
  • Anti-Fog Beschichtung
  • Kontraststeigerung und verbesserte Farbwahrnehmung
  • Maximale Klarheit und beschlagfreie Rundumsicht
  • Klimaregulierende, wasserdichte und atmungsaktive Lüftungsmembran

NAKED Optics® Skibrille
9.7/10
  • Helm kompatible Skibrille in rahmenlosen Design
  • Magnetische Brillengläser ermöglichen Filterwechsel in Sekundenschnelle
  • Beschlagsresistent durch Anti-Fog Beschichtung
  • Helmkompatiblität und optimaler Tragekomfort
  • 100% UV Schutz für die Augen
UVEX Snowstrike
9.5/10
  • Spezieller Kopfband-Schnellverschluss
  • 100 Prozent UV- und Infrarot Schutz
  • Für wechselnde Verhältnisse geeignet
  • Beschlagsfest durch Anti-Fog Beschichtung
OutdoorMaster Weitwinkel Skibrille
9.1/10
  • 210° Breiteres Sichtfeld & Rahmenloses Design
  • Sicherheit, Zuverlässigkeit & UV-Schutz
  • Anti-Beschlag-Beschichtung & Belüftungssystem
  • Austauschbare/Abnehmbare Magnetlinsen
  • Over The Glasses (OTG) Design & Helmkompatibilität

UVEX Cevron Skibrille
9.7/10
  • Günstige Skibrille vom Profi – UVEX
  • Filterkategorie S1
  • Supravision AntiFog-Beschichtung
  • Direct Frame Ventilation: Belüftungssystem von UVEX
  • 100% UV-A, UV-B und UV-C Schutz
COPOZZ Skibrille
9.5/10
  • Polarisierte Skibrille zu günstigen Preis
  • Magnetisches Linsenwechsel-System
  • Zweischichtiges Linsendesign und Anti-Beschlag-Beschichtung
  • OTG Design: Geeignet für Brillenträger
  • Geheimtipp im unteren Preissegment
OutdoorMaster REVO Silber Skibrille
9.1/10
  • Brillenträgerfreundliche Skibrille in coolen Design
  • Anti-Fog-Beschichtung
  • VLT: 10%
  • Kompatibel mit unterschiedlichsten Helmen durch extra langen, elastische Riemen
  • 12 Monate Garantie

Die besten Skibrillen 2022/23 im Vergleich

#1 Testsieger: Oakley Flight Deck

Der Testsieger im Abenteuer Outdoor Skibrillen Test: Die Flight Deck von Oakley überzeugt durch sportliches und gleichzeitig hochgradig funktionelles Design

Outdoor Ausrüstung muss in erster Linie funktional sein und darf den Abenteurer auch in widrigen Bedingungen nicht im Stich lassen. Wenn diese Funktionalität dann noch mit sportlich perfektionierten Design vereint wird, erhält man im besten Fall eine Skibrille wie die Oakley Flight Deck – Die Nummer Eins in diesem Skibrillen Test!

Die stützende Innenstruktur verringert unangenehmen Druck und ermöglicht optimalen Luftstrom für perfekte Atmungsaktivität. Durch die F3 Anti-Fog Beschichtung wird das Beschlagen der Scheibe zusätzlich vorgebeugt.

Die Skibrille eignet sich zudem auch perfekt für Brillenträger, dank fortschrittlichen OTG-Designs.

  • Perfekte Sicht ohne Verzerrungen dank Oakley High Definition Optics (HDO)
  • Filtert 100% aller UVA-/UVB-/UVC-Strahlen
  • Randloses Design für periphere Sicht in jede Richtung
  • Schnelles Wechseln von Gläsern dank Ridgelock Technologie
  • Filterkategorie 2 – Ideal für wechselhafte Bedingungen
  • VLT: 20%

Vorteile

  • Hochwertige Skibrille für wechselhafte Bedingungen
  • Fortschrittliches Design
  • Geeignet für Brillenträger

Nachteile

  • Keine Nachteile erkennbar

UVEX Downhill 2100 CV Planet

Der Testsieger im Bereich Nachhaltigkeit

Die UVEX Downhill 2100 CV in der “Planet” Ausführung ist aus konsequent nachhaltigen Materialien gefertigt

Mit den Modellen Downhill 2000 CV und 2100 CV hat UVEX durch innovative Colorvision Technologie in den Bereiche Blendreduktion und Farbdarstellung neue Maßstäbe gesetzt. Die “Planet” Ausführung der 2100 CV bietet zusätzlich zu dieser Technologie auch noch ein gutes Gewissen beim Kauf – Die Skibrille ist vollständig aus nachhaltigen Materialien gefertigt.

Zudem kommt sie mit unzerstörbarem* Glas und maximaler Performance durch Anti-Fog-Beschichtung.

* Im Test wurde die Brille mit 6-Millimeter-Stahlkugeln mit einer Geschwindigkeit von 162 km/h beschossen – ohne Brüche oder Splitter.

  • Konsequent nachhaltige Herstellung
  • Cooles Design
  • Sturzfestes, splitterfreies Glas
  • Extra großes Sichtfeld
  • UVEX Markenqualität

Vorteile

  • Nachhaltige Herstellung aus recycelten Nylon, biobasierten Apfelleder und recyceltem Garn
  • Anti-Fog-Beschichtung
  • Unzerstörbares Glas

Nachteile

  • Nichts zu beanstanden

Alpina Freespirit

Testsieger der Sektion: Preis-/Leistungsverhältnis

Alpinas Freespirit ist die beste Lösung für das kleine Budget

 

Nicht jeder fährt regelmäßig in den Skiurlaub und manchmal ist das Budget für die benötigte Ausrüstung etwas knapper. Mit der Alpina Freespirit müssen in Sachen Funktionalität und Design trotz überschaubarem Preis keine Abstriche gemacht werden. 

Dieses Modell ist daher der Testsieger in der Sektion: Bestes Preis-/ Leistungsverhältniss im Abenteuer Outdoor Skibrillen Test.

Sie bietet hohen Kontrast für großartige Sichtverhältnisse sowie Antifog-Beschichtung für angenehme Touren.

  • Filtert 100% aller UVA-/UVB-/UVC-Strahlen
  • Gute “Standard”-Brille
  • In unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich
  • Antifog-Beschichtung
  • Hoher Kontrast für sicheres Skifahren auch in schlechten Sichtverhältnissen

Vorteile

  • Testsieger: Preis-/Leistungs Verhältnis
  • Großartige Sicht für unter 50€
  • Verschiedene Farbkombinationen erhältlich

Nachteile

  • Verarbeitung und Qualität nicht mit Oakley oder UVEX zu vergleichen

UVEX G.GL 3000

Die G.GL 3000 von UVEX ermöglicht sekundenschnellen Filterwechsel und überzeugende Qualität in sportlichen Design

Möchtest gleichzeitig auf Schneesturm und Sonnenschein vorbereitet sein, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

1.- Du kannst entweder zwei verschiedene Skibrillen mit dir herumtragen. 2. – Du kannst in der Gondel oder schlimmer im Lift bei Wetterumschwung anfangen, deine Brille auseinanderzunehmen und Gefahr laufen, wichtige Komponenten zu verlieren.

3. – Oder du kannst dich für eine Brille wie die UVEX G.GL 3000 entscheiden und bist flexibel und blitzschnell an entsprechende Situationen angepasst.

Die Take-off Scheibentechnologie ermöglicht den schnellen und problemlosen Wechsel zwischen Filterkategorie S1 (wenig Licht/ schlechte Verhältnisse) und Filterkategorie S3 (sonnige Verhältnisse).

Die Brille bietet zudem bei jedem Wetter beste Sichtverhältnisse durch die zylindrische Doppelverglasung mit extra-weitem Sichtfeld.

Ein hochwertiges Modell von UVEX – Die Qualität macht sich bemerkbar.

Vorteile

  • Hochwertig verarbeitet
  • Komfortabel
  • Flexibel: Unkomplizierter, schneller wechsel der Linsen
  • OTG Design

Nachteile

  • Nicht günstig

ALPINA PHEOS S QHM

Bei der PHEOS S QHM steht erhöhter Tragekomfort im Vordergrund – Ein wichtiger Faktor an langen Skitagen!

Wer auf der Suche nach Design und Tragekomfort ist und bereit ist, etwas mehr Geld für wunderbare Verarbeitung auszugeben, hat mit der Pheos S QHM von Alpina genau das richtige Modell gefunden.

Neben den üblichen Funktionen wie UV- und Infrarot Filter sowie polarisierten Scheiben für exzellente Sichtverhältnisse verfügt diese Skibrille über einen flexiblen Rahmen ohne Druckpunkte, dafür aber mit einstellbarer Nasen-Aufsetzung. Beim Skifahren ist man oft mehrere Stunden am Stück auf der Piste, weshalb Faktoren wie Flexibilität und Tragekomfort nicht unterschätzt werden sollten. Je besser die Brille anliegt, desto mehr wirst du die Abfahrt auf deiner Lieblings-Piste letztlich genießen können.

  • Extra weites Panorama Glas
  • Gummierter Riemen für perfekten halt am Helm
  • Flexibler Rahmen für mehr tragekomfort
  • Filterklategorie S2

Vorteile

  • Kein Beschlagen
  • Besonders Komfortabel
  • Weites Sichtfeld

Nachteile

  • Kein Scheibenwechsel System

UVEX Downhill 2000 CV Skibrille

Der Klassiker von UVEX war nicht ohne Grund für lange Zeit eine der beliebtesten Skibrillen auf dem Markt

Gerade nebligen Verhältnissen oder wenn dunkle Wolken aufziehen, ist man auf kontrastreiche Optik angewiesen, um Unebenheiten in der Piste so früh wie möglich ausmachen zu können. Das CV steht für “Colorvision” – Eine von UVEX entwickelte Technologie für glasklare Sicht und erhöhten Kontrast für absolute Präzision auf der Piste. Die Brille ist mit einer sphärischen, extra weiten Linse für Panoramaaussicht mit maximalem Sichtfeld ausgestattet.

Beliebt (und bekannt) für ihre hohe optische Qualität und erhältlich in den Filterklassen S1 und S2 ist die Downhill 2000 CV (und die Downhill 2100 CV Planet) die beste Skibrille für schlechte Sicht in diesem Test. 

  • Anti-Fog Beschichtung
  • In Filterkategorien S1 und S2 erhältlich
  • Colorvision Technologie für exzellente Sicht

Vorteile

  • Perfekte Skibrille für schlecht Sicht
  • In vielen Farbkombinationen und zwei unterschiedlichen Filterklassen erhältlich
  • Weites Sichtfeld

Nachteile

  • Für sehr sonnige Tage sollte eine alternative Skibrille mitgebracht werden

NAKED Optics® Skibrille

Dieses Modell von NAKED Optics kommt mit magnetischen Scheiben-Wechselsystem und ist in vielen Farbkombinationen erhältlich!

Das weniger bekannte aber dennoch sehr fähige, östereichische Startup Naked Optics spielt in Sachen hochwertige Skibrillen in der ersten Liga und bietet volle Funktionalität, wie man sie sonst von UVEX und OAKLEY gewohnt ist.Bei der Bestellung kann aus vielen Farbkombinationen gewählt werden und zusätzlich Schlechtwetterglas (Filterkategorie S1) mitbestellt werden. Die Brille überzeugt durch ein modernes, sportliches Design, Sicherheitsglas und Schutz vor UV- und Infrarotstrahlung.

Durch den weiten, sehr elastischen Riemen bieten Naked Optics Skibrillen markenübergreifende Helmkompatiblität.

  • Helmkompatibel
  • Umfassender Schutz für die Augen
  • Scheibenwechsel möglich
  • Anti-Fog

Vorteile

  • Option für Schlechtwetterglas (S1)
  • Viele verschiedene Farbkombinationen
  • Ansprechendes sportliches Design

Nachteile

UVEX Snowstrike

Die UVEX Snowstrike hat alles, was man sich von einer guten, geschlossenen Skibrille wünscht. Top-Qualität von UVEX – wie gewohnt!

Eine klimatische, atmungsaktive Membran, Anti-Fog Beschichtung und ein kantiges Design machen die Snowstrike von UVEX zu einer hervorragenden Skibrille in der mittleren Preisklasse. Hier bekommt man alles, was für sicheres Skifahren mit glasklarer Sicht benötigt wird, für einen angemessenen Preis.

  • Anti-Fog Beschichtung
  • Hervorragende Rahmenbelüftung
  • In der “Variotronic” Variante als selbsttönende Skibrille erhältlich (nur auf UVEX Webseite!)

Die UVEX Snowstrike Variotronic ist eine selbsttönende Skibrille – Durch Flüssigkristall-Technologie verändert sie die Lichtdurchlässigkeit im Bruchteil einer Sekunde.

Vorteile

  • Gute Skibrille im mittleren Preissegment
  • Schutz vor allen schädlichen Lichtarten
  • Effektive Anti-Fog Beschichtung

Nachteile

  • Die selbsttönende Variotronic Variante ist bei Amazon derzeit nicht erhältlich

OutdoorMaster Weitwinkel Skibrille

Sphärische Wintersportbrille im extra weiten, verspiegelten Design. Filterklasse S3 für sonnige Skitage!

Dieses Modell von OutdoorMaster kommt im extra weiten, sphärischen Design und ist bereits für unter 50 Euro zu haben. Die Anti-Fog Beschichtung und das integrierte Lüftungssystem sorgen für beschlagfreie Pisten Abenteuer zum kleinen Preis. Außerdem kann das Glas durch magnetische Befestigung schnell und einfach gewechselt werden. Ein alternatives Glas für die Anpassung an wechselnde Wetterverhältnisse kann im OutdoorMaster Shop bestellt werden.

Das im Lieferumfang enthaltene Glas ist für sonnige Verhältnisse (Filterklasse S3) ausgelegt.

  • Rahmen Belüftung und Anti-Fog Beschichtung
  • Extra weiter Panorama Look
  • Magnetisch austauschbares Glas
  • Filterklasse (S3) – VLT: 10%

Vorteile

  • Günstig
  • Schneller Glas-Wechsel 
  • Sphärischer, extra weiter Look

Nachteile

  • Qualität nicht mit anderen Marken zu vergleichen

UVEX Cevron Skibrille

Die Cevron ist UVEX’ Antwort auf die Freespirit von Alpina – Eine gute Skibrille zum kleinen Preis!

Die doppelt verglaste und extrem preiswerte UVEX Cevron ist eine Skibrille, die sich unter wolkigem Himmel und auf Nebel behangenen Hängen zuhause fühlt. Wer als leidenschaftlicher Skifahrer die sonnigen Tage mit Panorama-Aussicht bevorzugt, aber nach einer günstigen Alternativ-Brille für bescheidene Wetterverhältnisse sucht, kann getrost zu diesem Modell greifen und wird nicht enttäuscht werden. Für weniger als 50 Euro erhältst du hier das Schlechtwetter-Paket vom Profi.

  • Schlechtwetter Brille von UVEX
  • Basis Anti-Fog
  • Belüftungssystem
  • Effektiver UV-Schutz

Vorteile

  • Günstige Brille für neblige, bewölkte Tage
  • UVEX zum kleinen Preis

Nachteile

  • Lediglich Basis Funktionalität – Keine Extras

COPOZZ Skibrille

Copozz liefert hohe Funktionalität zum kleinen Preis – Magnetisches Scheibensystem, Anti-Fog und OTG Design.

Hier bietet Copozz eine extrem funktionelle Skibrille für einen sehr kleinen Preis: Die sphärische Skibrille kommt im OTG-Design. Sie ist also für Brillenträger geeignet. Außerdem können die Gläser einfach und schnell mithilfe des magnetischen Wechselsystems ausgetauscht werden.

Mit einem VLT-Wert von 12,5% ist sie hauptsächlich für sonnige Tage geeignet.

  • Over-the-Glasses-Design
  • Extra weites, sphärisches Glas
  • VLT: 12,5 %

Vorteile

  • Weitwinkel Brille
  • Günstig
  • Magnetisches Scheibenwechsel-System

Nachteile

  • Verarbeitung Standart kommt nicht an Alpina oder Oakley heran

OutdoorMaster REVO Silber Skibrille

Verspiegelte Brille mit Anti-Fog-Beschichtung für unter 50 Euro – Auch für Brillenträger geeignet!

Eine weitere sehr günstige Skibrille, die Funktionalität und ein schnittiges Design vereint. Gerade für Wochenend-Abenteurer und Gelegenheits-Skifahrer ist diese Brille eine gute Alternative zu den teureren Modellen der bekannten Hersteller.

Die Skibrille ist für Brillenträger geeignet, ist mit den gängigsten Helmarten kompatibel und zudem bereits für unter 30 Euro erhältlich.

  • OTG Skibrille – Für Brillenträger
  • Günstiges Modell
  • Cooles, verspiegeltes Design

Vorteile

  • Günstig
  • Standardmäßiger Schutz vor gefährlicher UV-Strahlung

Nachteile

  • Ein Wochenend-Modell: Wer hochwertige Verarbeitung will, sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen

Skibrillen Test 2022/23: Der Ultimative Ratgeber

Skibrillen gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen. Bei der Anschaffung kommen oft einige Fragen auf, deren Antwort nicht immer eindeutig ist: Muss eine Skibrille polarisiert sein? Welche Farbe sollte das Glas haben? Was hat es mit den unterschiedlichen Filterkategorien auf sich und was bedeutet VLT?

In diesem Ratgeber erhältst du klare Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen, um genau die richtige Skibrille für dein Abenteuer auszuwählen!

Lass uns gleich beginnen und die erste Frage klären: Warum sollte man eigentlich eine Skibrille tragen?

Safety First! – X gute Gründe, eine Skibrille zu tragen

Du fragst dich eventuell, warum empfohlen wird, beim Skifahren eine Brille zu tragen. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Zum einen sorgt eine gute Skibrille für bessere Sicht in schlechtem Wetter. Spezielles, oft polarisiertes Glas sorgt für erhöhten Kontrast – So sind Unebenheiten in der Piste leichter auszumachen.

Zum anderen erfüllt die Skibrille wichtige schützende Funktionen:

Schutz der Augen vor –

  • UV-Strahlung
  • Infrarot-Strahlung
  • Niederschlag (Regen, Schnee, Eis)
  • Wind und Kälte
  • Verletzung durch Fremdkörper

Wintersport wie Skifahren und Snowboarden findet im alpinen Terrain statt. Viele Gebiete liegen 2000 bis 3000 Meter über dem Meeresspiegel oder sogar höher. Die Sonneneinstrahlung wird intensiver und damit gefährlicher, je höher man sich begibt. Die Reflexion der Lichtstrahlen durch den Schnee sorgt zudem für erhöhte Intensität. Insbesondere die UV- und Infrarotstrahlung stellen eine große Gefahr für die Augen dar und können zu ernsthaften Verletzungen führen:

Verblitzen der Augen

Die Hornhaut der Augen wird durch zu intensive UV-Strahlung (ähnlich wie beim Schweißen) geschädigt. Etwa sechs bis acht Stunden später tritt ein stechender Schmerz auf und die Augen beginnen zu Tränen. Das Verblitzen der Augen ist eine extrem unangenehme und schmerzhafte Verletzung.

Weitere ernsthafte Verletzung der Hornhaut und Erblindung

Wer sich ohne Skibrille über längere Zeiträume hinweg in die Gefahrenzone begibt, muss mit weiteren Verletzungen der Horn- und Bindehaut, Verlust der Sehstärke und im schlimmsten Fall schließlich mit dem Erblinden rechnen.

Safety First - Eine gute Skibrille schützt

Auf was muss ich beim Kauf einer Skibrille achten?

Die wichtigsten Faktoren beim Kauf einer Skibrille sind die Qualität der Verarbeitung, die Filterkategorie und ob die Skibrille kompatibel mit deinem Skihelm ist. Im folgenden Abschnitt erfährst du alle Einzelheiten und worauf du sonst noch beim Kauf achten solltest.

Helmkompatibel – Welche Skibrille passt zu welchem Helm?

Beim Ski- und Snowboardfahren werden Geschwindigkeiten erreicht, die beim Aufprall schnell zu Gehirnerschütterungen und anderen ernstzunehmenden Verletzungen führen können. Selbst wenn du stets vorsichtig und achtsam unterwegs bist, kann ein anderer Wintersportler einen fatalen Fehler machen und mit dir kollidieren. Deshalb solltest du beim Ski- und Snowboardfahren IMMER einen Helm tragen.  

Skibrillen Test 2022 - Helmkompatiblität

Die Riemen moderner Skibrillen sind aus sehr flexiblen, elastischen Materialien gefertigt. Oft verfügen sie zusätzlich über eine gummierte Innenseite, die das Verrutschen der Brille beim Skifahren verhindert. Die Hersteller sind sich über die Wichtigkeit der Helm-Kompatibilität im Klaren – Daher sind die meisten modernen Skibrillen mit handelsüblichen Skihelmen kompatibel.

Doch willst du auf Nummer Sicher gehen, wählst du am besten Brille und Helm von derselben Marke – Eine Skibrille von Alpina passt immer auch zu einem Alpina Helm!

Filterkategorien, Tönung und Lichtdurchlässigkeit  – Welches Glas bei welchem Wetter? 

Der Hauptunterschied zwischen den verschiedenen Skibrillen besteht in der Lichtdurchlässigkeit des Glases, das im Rahmen verbaut ist. Abgesehen von einigen sehr modernen und teuren Modellen, die durch Flüssigkristall-Technologie den Grad der Lichtdurchlässigkeit in Sekundenschnelle ändern können, werden für unterschiedliche Wetterverhältnisse auch unterschiedliche Brillen (beziehungsweise alternatives Brillenglas) benötigt.Skibrillen werden in Hinsicht auf die Lichtdurchlässigkeit in fünf Kategorien unterteilt: S0 bis S4. Keine Angst – Das bedeutet nicht, dass du zum Skifahren 5 verschiedene Brillen benötigst.

Skibrillen Test: Die Filterkategorie als wichtigster Faktor

Die gängigsten Modelle sind im Bereich der Filterklassen S1 bis S3 angesiedelt. Filterklassen S0 und S5 sind spezielle Brillen für das Skifahren in Ausnahmesituationen (S0 ist für extrem schlechtes Wetter oder Flutlichtfahren geeignet. S5 für extrem hohe UV-Einstrahlung wie etwa am Gletscher).

Für jedes Wetter gibt es die richtige Skibrille beziehungsweise entsprechend getöntes Glas. Im folgenden Abschnitt erfährst du alles, was du wissen musst, um die richtige Entscheidung zu treffen.

FilterkategorieVLT (Visual Light Transmission)Wetterverhältnisse
S080 bis 100 %Starker Schneefall, Nebel, Flutlicht, schlechte Sicht
S143 bis 80 % Niederschlag und stark bewölkte Verhältnisse 
S218 bis 43 %Wechselhafte Verhältnisse
S38 bis 18 %Sonnenschein
S43 bis 8 %Extreme Sonneneinstrahlung (Gletscher)
Filterkategorien für Skibrillen
Beste Skibrille bei schlechtem Wetter

Den perfekten Skiurlaub stellst du dir wahrscheinlich folgendermaßen vor: Pulverschnee, wolkenloser Himmel und strahlender Sonnenschein… Doch du weißt wahrscheinlich,dass es manchmal einfach anders kommt als geplant. Du wachst auf und der Berg ist in dunkelgrauen Wolken verhangen und im Wetterbericht ist von Schneeregen und zweistelligen Minusgraden die Rede. Durchaus keine optimalen Bedingungen, doch der Skipass ist bezahlt und als echter Abenteurer kannst du es kaum abwarten, deine Fähigkeiten in diesen Bedingungen auf die Probe zu stellen. 

Doch welche Skibrille eignet sich bei schlechter Sicht eigentlich am besten? Gute Frage! Am besten bist du mit einer polarisierten Skibrille der Filterkategorie S1 ausgestattet. Diese Brillen verfügen über ausreichende Lichtdurchlässigkeit und sorgen durch den polarisierenden Effekt für höheren Kontrast – so ist es dir möglich, Unebenheiten auf der Piste frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln.

UVEX Downhill 2000 CV Skibrille

Der Klassiker von UVEX war nicht ohne Grund für lange Zeit eine der beliebtesten Skibrillen auf dem Markt – Besonders bei schlechten Witterungsverhältnissen glänzt dieses Modell mit klarer Sicht und hohem Kontrast durch “Clear Vision”-Technologie!

Welche Skibrille bei Sonne?

Bei Sonnenschein greifst du am besten zu einer Brille der Filterkategorie S3 oder S4. Diese Modelle verfügen über VLT-Werte zwischen 3 und 18% und somit die geringste Lichtdurchlässigkeit. Skibrillen dieser Kategorien schützen dich am besten vor intensiver Sonneneinstrahlung.

An einem angenehmen, sonnigen Tag greifst du am besten zu einer Brille der Kategorie S3 und bei extremer UV-Einstrahlung wie etwa am Gletscher ist die Ausstattung mit einer Skibrille der Kategorie S4 ratsam.

Skibrillen Test: Die beste Skibrille für sonniges Wetter
Welche Skibrille bei Schneefall?

Sollte es im Skiurlaub mal schneien und die Sichtverhältnisse somit etwas schlechter werden, solltest du zu einer Skibrille der Filterkategorie S0 oder S1 greifen. UV-Strahlung ist für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar und doch extrem gefährlich. Selbst bei geschlossener Wolkendecke, wenn kaum Sonnenschein wahrzunehmen ist, ist UV- und Infrarotstrahlung präsent.

Skibrillen der Kategorie S0 und S1 verfügen über VLT-Werte zwischen 100 und 80% – Sie verdunkeln die Sicht also kaum und schützen dich trotzdem vor dem gefährlichen Spektrum des Sonnenlichts. 

Welche Skibrille bei Flutllicht?

Am Abend oder bei Nacht beim Flutlichtskifahren ist kaum Sonnenlicht verfügbar. Um deine Augen trotzdem vor Niederschlag und Verletzungen durch Fremdkörper zu schützen, ist eine Skibrille der Filterkategorie S0 genau richtig.

Welchen Unterschied macht die Glasform?

Man unterscheidet bezüglich der Glasform zwischen sphärischen und zylindrischen Glas:

Sphärisches Glas

Moderne Skibrillen, deren Glas nach außen hin gewölbt ist, bezeichnet man als “sphärisch”. Dieses Design ist dem menschlichen Auge nachempfunden – Es ermöglicht ein weites Sichtfeld. Sphärische Skibrillen sind gerade bei Brillenträgern sehr beliebt. Doch Vorsicht: Besonders in Kombination von sphärischen Skibrillen und Sehhilfen (Brillen) kann es aufgrund des gekrümmten Glases zu optischen Verzerrungen kommen.

Zylindrisches Glas

Das klassische Design für Skibrillen: Das Glas nur einfach gewölbt. Das Sichtfeld dieser Skibrillen ist gegebenenfalls etwas eingeschränkt, jedoch sind diese Modelle frei von optischen Verzerrungen.

Durch Belüftung (und Beschichtung) behältst du den Durchblick!

Auch wenn es beim Ski- und Snowboardfahren meist schnell bergab geht, handelt es sich doch immer noch um eine Form der körperlichen Betätigung. Und besonders bei einer sportlichen Fahrweise kommt man schnell mal ins Schwitzen. Genau hier unterscheiden sich hochwertig verarbeitete Modelle von den günstigen Alternativen:Eine gute, qualitativ hochwertige Skibrille ist im besten Fall mit einem effizienten Belüftungssystem ausgestattet und kann auf diese Weise die im Inneren entstehende Feuchtigkeit effektiv nach draußen transportieren. Bei billigen Brillen sind diese Belüftungssysteme oft weniger gut durchdacht oder schlecht umgesetzt. Das Ergebnis ist das schnelle Beschlagen der Scheiben.

Die meisten Skibrillen verfügen zusätzlich über eine Anti-Fog-Beschichtung. Hierfür wird das Brillenglas von innen mit Netzmitteln oder Nanopartikeln beschichtet. Diese verhindern das Kondensieren von Flüssigkeit an der Scheibe.

Bessere Sicht durch polarisiertes Glas

Kurz gesagt: Brillen mit Polarisationsfilter schonen die Augen zusätzlich, indem sie Reflexionen aus dem Licht entfernen. Dadurch ist besonders an bewölkten Tagen (an denen der Himmel oft kaum von schneebedeckten Hügeln zu unterscheiden ist) das Sichtfeld kontrastreicher. Unebenheiten auf der Piste können durch die verbesserte Tiefenwahrnehmung schneller erkannt werden.

Skibrillen Test - Polarisiertes Glas macht einen großen Unterschied

Wie angegossen: Die Auswahl der richtigen Passform

Um deine Augen effektiv vor Fremdkörpern und vor allem vor Wind und Kälte zu schützen, muss die Passform deiner Brille perfekt mit deinem Gesicht und deinem Helm abschließen. 

Small

Kleine Skibrillen, die hauptsächlich für Jugendliche und Kinder geeignet sind. Als sehr zierliche Personen macht es eventuell auch Sinn, zu einer Skibrille dieser Passform zu greifen. Diese Brillen sind auf kleine Skihelme zugeschnitten.

Medium

Die meisten WintersportlerInnen werden wahrscheinlich zu einer Skibrille dieser Passform greifen. Durchschnittlicher Gesichtsausschnitt und Riemenlänge

Large

“Large” ist die Passform geeignet für Personen mit einem großen Kopf – Wer zu einem besonders großen Helm greift, wählt eine große Brille in Kombination. 

Wer als Träger einer optischen Brille nicht zu einer Skibrille im OTG-Design greifen will, kann stattdessen auch einfach eine große Skibrille verwenden.

OTG – Over the Glasses

OTG oder “Over the Glasses” ist eine spezielle Skibrillen Passform, designt für das Tragen einer optischen Brille unterhalb der Skibrille. Mehr dazu im folgenden Abschnitt.

Brillenträger? Darauf solltest du beim Kauf achten!

Wer im Alltag auf eine Sehhilfe angewiesen ist, sollte auch beim Skifahren definitiv nicht darauf verzichten. Hier gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

  • Achte beim Kauf der Brille auf die Beschreibung “OTG-Design”. Diese Skibrillen sind speziell für Brillenträger geeignet.
  • Hast du dich entschieden, aber das Modell deiner Wahl ist nicht im OTG Design verfügbar? Kaufe die Skibrille deiner Wahl eine Nummer größer. Stelle aber sicher, dass der Riemen zu deinem Helm passt.
  • Andernfalls kannst du eventuell auch zu Kontaktlinsen greifen. So hast du bei der Auswahl einer Skibrille freie Wahl.
UVEX G.GL 3000

Die G.GL 3000 von UVEX ermöglicht sekundenschnellen Filterwechsel und überzeugende Qualität in sportlichen Design. Die beste OTG Brille im Skijacken Test 2022/23!

Wie viel sollte eine Skibrille kosten?

Der durchschnittliche Preis der Skibrillen aus diesem Test liegt bei: 85,63€

Während der Preis von hochwertigen Modellen oft zwischen 100€ und 150€ liegt, gibt es auch von namhaften Herstellern günstigere Modelle für unter 50€.

Wie bei jeder Art von Outdoor-Ausrüstung gibt es auch für Skibrillen unterschiedliche Preisklassen. Hier stellt sich die Frage: Welche Skibrille ist gut genug für deine Ansprüche? Fährst du regelmäßig Ski? Dann macht es definitiv Sinn, einmalig in ein Premiumprodukt zu investieren und für alle Situationen gut gewappnet zu sein! Geht es dagegen bloß gelegentlich mal für einen Wochenendtrip in die Berge, dann reicht sicherlich auch ein günstigeres Modell.

Skibrillen Test: Ergebnis der Stiftung Warentest

Der letzte Test der Stiftung Warentest zum Thema Skibrillen wurde im Jahr 2013 durchgeführt. Im Test, der durch die österreichische Organisation VKI durchgeführt wurde, lagen die Skibrillen von UVEX und Alpina deutlich vorn.

Im Schwerpunkt des genannten Tests lagen Brillen mit Wechselscheiben-System. Also Skibrillen mit einer integrierten Möglichkeit, das Glas auszutauschen und somit an wechselnde Lichtverhältnisse anzupassen. 

Das Partnerunternehmen der Stiftung Warentest musste feststellen, dass ein unkomplizierter und schneller Wechsel des Glases nur mit einem gut verarbeiteten, magnetischen Wechselsystem wie dem von UVEX oder Alpina möglich ist.

Skibrillen mit Schaumstoffauflage und zusätzlicher Fleece Schicht wurden als besonders angenehm empfunden. Außerdem sollte für ein optimales Wintersport-Erlebnis der Helm gut mit der Skibrille harmonieren. Die Skibrille darf nicht vom Helm rutschen und sollte lückenfrei mit dem Helm abschließen.

Den gesamten Testbericht kannst du hier nachlesen.

Skibrillen Test: Die besten Skibrillen Marken in der Übersicht

Wintersport ist beliebter denn je und entsprechend gibt es Hersteller wie Sand am Me… ähm,  wie Schneeflocken am Berg. Im folgenden möchte ich dir einige der bekanntesten vorstellen – so kannst du dich auf die Suche machen und weißt genau,  wonach du Ausschau halten musst. Für die besten Skijacken der Saison ließ gerne meinen aktuellen Beitrag zum Thema!

UVEX

Uvex wurde im Jahr 1926 von Philip M. Winter als “Optische-Industrie-Anstalt” gegründet und versorgt zufriedene Kunden seitdem mit Schutzbrillen für die unterschiedlichsten Bereiche. Uvex verfügt über 49 Subunternehmen in 22 Ländern und ist definitiv einer der erfahrensten Hersteller, wenn es um Wintersportbrillen geht.

Wer in Sachen Qualität ungern Kompromisse eingehen will, kann getrost zu UVEX greifen und wird nicht enttäuscht.

Alpina

Alpina ist eine der Tochterunternehmen von UVEX und spezialisiert auf die Herstellung von Fahrrad- und Skihelme sowie Brillen für beide Sportarten. Das Unternehmen designt und produziert einen Großteil der Produkte im Firmensitz in Bayern, Deutschland. “Made in Germany” macht sich an der hochwertigen Verarbeitung bemerkbar!

Naked Optics

Das unabhängige und noch recht junge Startup Naked Optics stammt aus Österreich und beliefert tausende zufriedene Kunden mit Skibrillen von hervorragender Qualität. Was Naked Optics von anderen Unternehmen in der Branche unterscheidet: Die Produkte werden direkt im Onlineshop vertrieben und landen nach der Herstellung als nächstes gleich beim Kunden! Da es keine Zwischenhändler gibt, wird der Preis trotz hoher Qualität klein gehalten!

Wie pflege ich meine neue Skibrille richtig?

Im Anschluss hier noch die wichtigsten Pflege- und Schutzprodukte, damit du so lange wie möglich etwas von deiner Skibrille hast:

Stilvoller Skibrillen Schutz für deine neue Brille!

SOGGLE Skibrillen Überzug aus Mikrofaser
  • Eine SOGGLE ist ein Skibrillenschutz aus Mikrofaser der zugleich als Brillenputztuch verwendet werden kann.
  • Mit dem angebrachten Label lässt sich die SOGGLE mit einer Hand auf die Brille auf- oder abziehen.
  • Eine SOGGLE ist für alle gängigen Skibrillengrößen geeignet

Brillenputztücher für klare Sicht

ZEISS Brillen-Reinigungstücher - 200 Stück
  • Das feuchte, mikrofeine Zellstofftuch zur Reinigung von Brillengläsern ist schnell zur Hand und effektiv in der Wirkung – ohne die Oberfläche zu verkratzen oder zu belasten
  • Dank der alkoholhaltigen Lösung brechen die ZEISS Brillen-Reinigungstücher den Schmutz schneller und bieten trotzdem eine schonende Reinigung, ohne die Brillenglasbeschichtung anzugreifen

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Ist eine Skibrille wichtig?

Eine Skibrille schützt deine Augen vor Wind, Kälte, Fremdkörpern und gefährlicher UV- und Infrarot Strahlung. Ohne Schutz besteht akute Verletzungsgefahr der Horn- und Bindehaut deiner Augen!

Welche Skibrille trage ich am besten auf dem Gletscher?

Auf dem Gletscher bist du wahrscheinlich in den Hochalpen auf weit über 2000 Metern unterwegs. Bei klaren Verhältnissen und Sonnenschein ist eine Skibrille der Kategorie S3 oder sogar S4 optimal.

Sollten Wolken aufziehen oder das Wetter sich weiter verschlechtern, dann solltest du deine Brille entsprechend anpassen.

Wie lange hält eine Skibrille?

Das kommt ganz auf dich und deine Fahrweise an. Legst du dich immer voll ins Zeug, kann es natürlich schon mal zu Stürzen kommen und deine Ausrüstung wird eventuell beschädigt.

Doch je besser du deine Skibrille pflegst, desto länger halt sie natürlich auch – mehr dazu im Abschnitt “Wie pflege ich meine neue Skibrille richtig?” weiter oben.

Was bedeutet S2 bei Skibrillen?

S2 ist eine Filterkategorie. Die unterschiedlichen Filter bei Skibrillen sind in die Kategorien S0 bis S4 eingeteilt. Eine Brille der Filterkategorie S2 ist für wechselhafte Verhältnisse geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner