Kategorien
Wandern

Zugspitze Wandern – Zwei Touren für Anfänger (1 Tag)

Zugspitze Wandern – Zwei Touren für Anfänger (1 Tag)

Zuletzt aktualisiert: 17.07.2023

Einmal auf die Zugspitze wandern! Den höchsten Berg Deutschlands mit 2962 Metern zu Fuß zu bezwingen ist ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Auch wenn die Vorstellung zunächst etwas einschüchternd wirkt, kann ich dir versichern: Eine Tageswanderung auf die Zugspitze ist auch für Anfänger durchaus machbar

Werbehinweis: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn Du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs.

Die Zugspitze an einem Tag als Anfänger wandern - Ist es möglich?

Es gibt bei der Vorbereitung ein paar Dinge zu beachten und sicherlich solltest du eine Grundkondition mitbringen. Denn auch wenn die hier beschriebenen Wanderungen technisch nicht sehr anspruchsvoll sind, gilt es, auf dem Weg zu Deutschlands höchsten Gipfel einige Höhenmeter zu absolvieren. In diesem Beitrag findest du alle Informationen, die für dein Abenteuer von Bedeutung sind. Viel Spaß bei der Vorbereitung!

Zugspitze Wandern: Für Anfänger an 1 Tag

Viele Wege führen auf den Gipfel – Zwei sind auch für Anfänger an einem Tag möglich:

Die Zugspitze ist ein sehr beliebtes Wanderziel. Insgesamt führen sechs Wege auf den Gipfel, von denen einige nur für geübte Bergsteiger mit viel Klettersteig-Erfahrung geeignet sind. Zwei Wege dagegen sind technisch weniger anspruchsvoll und auch für Anfänger des Bergsports durchaus machbar – und das sogar im Rahmen einer Tageswanderung.

Garmin fenix 7S Solar

Garmin fenix 7S Solar

Der Bestseller von Garmin: Mit dieser Outdoor-/ Wanderuhr zeichnest du jedes Detail deines Abenteuers auf und behälst Herzfrequenz, GPS-Karten und andere wichtige Details genau im Blick! 


Die Sechs Wege auf Deutschlands höchsten Gipfel sind:

  • Jubiläumsgrat
  • Eisenzeit Kletterroute
  • Stopselzieher Route 
  • Höllentalklamm
  • Gatterl Tour (Für Anfänger mit guter Kondition machbar)
  • Reintal (Die einfachste Route)

Beim Jubiläumsgrat sowie der recht neuen Eisenzeit-Tour handelt es sich um Routen, die mit kompletter Kletterausrüstung zu absolvieren sind. Erfahrene Bergsteiger finden auf diesen Touren ein lohnendes Erlebnis mit grandiosen Ausblicken.

Zugspitze wandern

Auch auf der Stopselzieher Route und der Höllentalklamm Wanderung gilt es Klettersteige und sehr steile Passagen zu absolvieren. Anfängern wird von diesen Touren abgeraten. Wem es an Erfahrung fehlt, der sollte sich hier von einem Tourguide anleiten lassen.

Hier gehts zur besten Outdoor Ausrüstung:

Wildkamera Test 2024 | 9 Top-Modelle zur Tierbeobachtung Der Herbst ist da und im Wald wird es …
LED Stirnlampen Test 2023: 6 Trail-Leuchten im Vergleich Zuletzt aktualisiert: 01.09.2023 Auf …
Outdooruhr Test 2024 – Die 9 besten Wanderuhren im Vergleich Zuletzt aktualisiert: 27.07.2023 …
Je nach Anwendungsgebiet gibt es spezielle Anforderungen an das Fernglas. Bei der Vogelbeobachtung …

Das Reintal sowie die Gatterl Tour sind dagegen zwei wunderbare Wanderungen, die auch für Anfänger an einem Tag machbar sind.

Die Zugspitze: Höchster Berg Deutschland

Anfänger-Tipp: Durchs Reintal oder über das Gatterl – Bergauf Wandern und bergab mit der Gondel

Die Reintal Wanderung ist mit einer Distanz von knapp 22 Kilometern der längste aber auch einfachste Weg auf den Gipfel. Hier geht es sehr gemächlich los und der Großteil der Höhenmeter wird im letzten Drittel der Wanderung absolviert. Am Ende wird ein wenig über den Grat zum Gipfel geklettert, was aber auch für Anfänger machbar ist. Alternativ kann für die letzten Höhenmeter die Gletscherbahn vom Zugspitzplatt auf den Gipfel genommen werden.

Die Gatterl Tour dagegen ist schon etwas anspruchsvoller. Ich habe mich aber dennoch dazu entschieden, sie hier als Anfänger freundlichen Weg auf die Zugspitze zu listen.

Ja, man befindet sich im alpinen Gebiet und in gewisser Grad an Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind beim Bergwandern Voraussetzung. Da aber keine wirklichen Klettersteige absolviert werden müssen, finde ich, dass der Weg übers Gatterl eine wunderbare Gelegenheit für Anfänger ist, etwas Erfahrung im alpinen Gebirge zu sammeln.

Zugspitze Wandern: Für Anfänger an 1 Tag

Eine Wanderung auf die Zugspitze ist für Anfänger in erster Linie eine konditionelle Herausforderung. Glaub mir: Du wirst dabei reichlich ins Schwitzen kommen. Daher empfiehlt es sich, von der Infrastruktur am Berg Gebrauch zu machen und nach der Wanderung auf den höchsten Berg Deutschlands die Gondel ins Tal zu nehmen. (Aktuell kostet ein Einzelticket 40 Euro)

Tourdaten: Reintal Wanderung im Detail

Die Wanderung durchs Reintal auf den Gipfel der Zugspitze bietet jedem mit einer gewissen Grundkondition ein wunderbares Abenteuer mit großartigen Aussichten auf die umliegende Alpenwelt.


Eckdaten der Reintal Route:

Distanz: 21,8 Kilometer

Höhenmeter: 2270 Meter

Zeit für den Aufstieg: 8 bis 10 Stunden (für Anfänger)


Einkehrmöglichkeiten auf der Reintal Route:


Routenbeschreibung der Reintal Wanderung

Die Reintal Wanderung führt in einem lang gezogenen Bogen auf dem einfachsten aber auch längsten Weg zum Gipfel. Es gilt knapp 22 Kilometer und 2270 Höhenmeter zu absolvieren. Starte deine Tour daher am frühen Morgen, wenn du das Abenteuer an einem Tag bewältigen möchtest. Für den Aufstieg sollten 8 bis 10 Stunden eingeplant werden.

Erste Etappe: Vom Olympiastadion zum Partnachklamm

Die Wanderung beginnt am Olympiastadion am südöstlichen Ortsrand von Garmisch-Partenkirchen. Von hier geht es auf der Wildenauer Straße nach Süden entlang des Gebirgsflusses Partnach. Nachdem du den kleinen Ort Wildenau hinter dir gelassen hast, geht es weiter in Richtung Süden zum ersten Highlight der Tour: Die Partnachklamm.

Der Eintrittspreis beträgt 7,50 Euro und ist jeden Cent wert: Die massiven Steinwände der Klamm wurden über Jahrhunderte von den Wassermassen der Partnach ausgehöhlt und bieten dem Wanderer ein wunderbares Naturschauspiel.

Zweite Etappe: Vom Partnachklamm zur Knorrhütte

Nach dem Durchstieg der Partnachklamm überquerst du den schmalen Ferchenbach. Halte dich hier an die Wegweiser, die den Weg zum Gipfel ausschildern. Auf einem gut ausgebauten Weg geht es hier weiter die Partnach entlang bis du schließlich deine erste Raststation, die Bockhütte, erreichst.

Tipp:

Die Hütten auf dem Weg bieten schöne Einkehrmöglichkeiten. Lass dir hier aber nicht zu viel Zeit, wenn du als Anfänger die Zugspitze an einem Tag erklimmen möchtest. Der Aufstieg ist lang, braucht Zeit und wird dir vor allem am Ende die meiste Kraft rauben. Also: Gönn dir einen Moment, nimm ein kühles Getränk und vielleicht einen Müsliriegel oder ein anderes leichtes Frühstück zu dir und mach dich wieder auf den Weg. Der Berg ruft!

Von der Bockhütte führt der Weg weiter sehr gemächlich das Reintal hinauf. Weiter der Partnach folgend, wirst du bald einen Wasserfall hören und kurz darauf die Stufe zum oberen Reintal überschreiten. Kurz darauf erreichst du die Reintalangerhütte.

Bei der Vorbereitung auf ein Outdoor-Abenteuer spielt die Wahl der Ausrüstung eine tragende Rolle. …

Wenn du einen Kaffee trinken möchtest, einen Energiedrink im Rucksack hast oder einen energiereichen Snack zu dir nehmen willst, kannst du das hier tun. Denn nach Verlassen der Hütte gilt es Höhenmeter zu absolvieren!

Nachdem der Weg erst noch relativ flach weiterführt, geht es bald in Richtung Nordwesten steil den Hang hinauf. Etwa zweieinhalb Stunden dauert der Aufstieg von der Reintalangerhütte zur Knorrhütte.

Tipp: Behalte die Zeit Auge

Wenn du es bis Mittags (12 bis 13 Uhr) zur Knorrhütte schaffst, dann solltest du mehr als genug Zeit für die folgende, letzte Etappe haben. Behalte im Hinterkopf, dass der letzte Teil der Wanderung am anstrengendsten wird. Je mehr Zeit dir hierfür bleibt, desto besser.

Dritte Etappe: Von der Knorrhütte zum Gipfel der Zugspitze

Von der Reintalangerhütte geht es steil über Geröllfelder hinauf zum Zugspitzplatt. Willkommen im alpinen Gebiet. Nun hast du es bald geschafft. Doch das letzte Stück wird noch einmal zäh. Vom Zugspitzplatt aus kannst du das Schneefernerhaus am Gipfelhang der Zugspitze sehen.

Übers Zugspitzplatt

Wenn dir als Anfänger das letzte Stück zu steil oder anstrengend erscheint, kannst du dich hier dazu entscheiden, die restlichen Höhenmeter alternativ mit der Gletscherbahn zu fahren. Doch wenn du nach dieser langen Tour noch Kraft hast und die Tour komplett zu Fuß beenden möchtest, dann steige jetzt zum Schneefernerhaus auf.

Der Grat auf dem Weg zum Gipfel der Zugspitze

Du bist nun praktisch auf der Zielgeraden, doch eine letzte Herausforderung gibt es noch zu meistern: Nach dem Schneefernerhaus wird über den Grat zum Gipfel der Zugspitze gekraxelt. 

Herzlichen Glückwunsch! Du hast zu Fuß den höchsten Punkt in Deutschlands erreicht!


Tourdaten: Gatterl Tour im Detail

Die Gatterl Tour führt von Ehrwald aus über das Gatterl auf den Gipfel der Zugspitze. Die Wanderung ist kürzer als die durch das Reintal, jedoch auch steiler und anstrengender. Auch diese Tour ist für Anfänger möglich. Stelle aber sicher, dass du dich in guter, körperlicher Verfassung befindest und über gute Kondition verfügst, bevor du dieses Abenteuer in Angriff nimmst.


    Eckdaten der Gatterl Tour

    Distanz: 14,1 Kilometer

    Höhenmeter: 1910 Meter

    Zeit für den Aufstieg: 7 bis 8 Stunden (für Anfänger)


    Einkehrmöglichkeiten auf der Gatterl Tour:

    • Ehrwalder Alm
    • Hochfeldernalm
    • Knorrhütte
    • Gletscherrestaurant Sonnalpin
    • Münchner Haus

    Routenbeschreibung der Gatterl Tour

    Die Gatterl Tour beginnt in Ehrwald am Parkplatz der Ehrwalder Almbahn. Du wanderst von hier in Richtung Osten zur Bergstation der Ehrwalder Almbahn hinauf. Dies ist der Ausgangspunkt der Wanderung. Wenn du etwas Zeit sparen möchtest, um als Anfänger die Tour an einem Tag einfacher zu gestalten, kannst du auch die Bahn aus Ehrwald nehmen und von der Bergstation aus starten. 

    Über das Gatterl auf die Zugspitze wandern - Auch für Anfänger an einem Tag möglich
    Über die Gatterl Tour zur Knorrhütte

    Von hier geht es über einen Schotterweg in Richtung Gaistal zum Gasthof Alpenglühen. Biege hier links in Richtung Sattel ab. 

    Folge dem Wanderweg weiter den Berg hinauf. Hier gibt es viele schöne Aussichten auf das umliegende Bergpanorama zu bestaunen. Bald näherst du dich dem Gatterl, einer engen Passage, die genau auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich liegt.

    Diese Stelle der Wanderung unterscheidet die Gatterl Tour technisch gesehen von der Reintal Wanderung, da hier über ein ausgesetztes Stück durch eine drahtseilgesicherte Passage gestiegen wird. Anfängern wird empfohlen, sich hier genügend Zeit zu nehmen. Das Gatterl ist, neben dem letzten Stück vor dem Gipfel, der anspruchsvollste Teil der Wanderung.

    Vom Gatterl aus geht die Route weiter über das Zugspitzplatt zur Knorrhütte hinauf. An der Knorrhütte kann eine Pause eingelegt werden und die lokale Küche oder ein kühles Getränk genossen werden, bis es schließlich weiter zum Gipfel hinauf geht.

    Der Rest der Gatterl Tour verläuft auf demselben Weg wie die dritte Etappe der Reintal Wanderung (siehe oben).


    Das Gipfelkreuz der Zugspitze

    Als Anfänger an einem Tag auf die Zugspitze wandern: Vorbereitung, Anforderungen und Fähigkeiten

    Wie du siehst, ist es auch als Anfänger möglich, die Zugspitze an einem Tag zu besteigen. Es ist aber wichtig, dass du dich vor der Wanderung gut Vorbereitest und einige Anforderungen erfüllst:

    Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

    Auch wenn die Reintal Wanderung und die Gatterl Tour technisch nicht sehr anspruchsvoll sind, befindest du dich trotzdem auf einem Abenteuer im alpinen Gelände. Und solche Unternehmungen in den Bergen bringen immer gewisse Gefahren mit sich, über die du dir im Klaren sein solltest.

    Auf beiden Touren führt das letzte Stück unter dem Gipfel über einen leicht ausgesetzten Grat. Dieser ist auch für Anfänger zu meistern, trotzdem sollte hier mit Vorsicht vorgegangen werden. Nimm dir die Zeit, die du brauchst.

    Beim Durchsteigen des Gatterls auf der Gatterl Tour gilt dasselbe.

    Der Grat vor dem Gipfel - die letzte Herausforderung

    Gelegentlich wirst du nahe des Weges vom Berg hinab den Hang heruntersehen. Hier ist es wichtig, dass du schwindelfrei bist. Auch Trittsicherheit ist ein Muss, denn gerade dann, wenn du gegen Ende der Tour müde wirst, muss jeder Schritt sitzen. Achte deshalb auch auf festes Schuhwerk mit gutem Profil, um abrutschen zu vermeiden.

    Die Haupt-Voraussetzung: Gute Kondition

    Gute Kondition wird deine Wanderung auf die Zugspitze nicht bloß um einiges einfacher gestalten, sondern auch dafür sorgen, dass du dich auf den ausgesetzten Abschnitten besser konzentrieren kannst und das Abenteuer letztlich mehr genießen kannst.

    Trainiere also vor deiner Wanderung auf den höchsten Berg Deutschlands etwas und mache einige Bergwanderungen, um deine Ausdauer zu verbessern. Auch etwas “Cross-Training”, also zum Beispiel Radfahren oder Schwimmen, kann nicht schaden. Je trainierter dein Herz-Kreislaufsystem ist, desto besser.

    Aufstieg zum Gatterl

    Ausführliche Planung der Tour

    Bereite dich ausgiebig auf deine Wanderung auf die Zugspitze vor. Du willst an deinem großen Tag schließlich den Kopf frei haben und das Abenteuer genießen können. Hier noch ein paar Informationen für die Vorbereitung:

    Anreise

    Die Anreise nach Garmisch-Partenkirchen für die Wanderung durchs Reintal wie auch nach Ehrwald für die Gatterl Tour ist mit dem Auto am einfachsten.

    Von München aus führt die A95 (später B2) direkt nach Garmisch. Für den Tourstart aus Ehrwald nimmst du von hier einfach die B23. 


    Unterkünfte in Garmisch-Partenkirchen und Ehrwald

    Garmisch-Partenkirchen sowie auch Ehrwald, sind beliebte Urlaubsdestinationen und verfügen über ein weites Spektrum an Unterkünften. In der Saison kann es hier schon einmal etwas überfüllt werden. Solltest du deine Wanderung also in der Ferienzeit oder Hauptsaison planen, dann buche deine Unterkunft früh genug.

    Unterkünfte in Garmisch-Partenkirchen:

    Mittelklasse Option:

    Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen

    • Zimmer für 89 bis 139 Euro pro Nacht
    • Restaurants, Bars und Wellnesoptionen

    Die Luxus Option: 

    Das Graseck Wellness Berghotel

    • Lage direkt am Partnachklamm
    • Ausgiebiges Wellness Angebot

    Budget Tipp für die Gatterl Tour:

    Für die Gatterl Tour kann ich dir den Campingplatz Dr. Lauth in Ehrwald sehr ans Herz legen. Hier hast du eine preiswerte Unterkunft mit wunderschönem Ausblick auf die Zugspitze. Auch Geschäfte und Restaurants können von hier zu Fuß erreicht werden.

    Weiter Unterkünfte in Ehrwald:

    Mittelklasse Option:

    Hotel & Restaurant zum Urviech

    • Einzelzimmer ab 99 Euro
    • Restaurant mit guter Küche

    Luxus Option:

    Romantik Hotel Spielmann

    • Wunderschönes Hotel
    • Suiten mit großartiger Aussicht

    Packliste: Was du benötigst, um als Anfänger an 1 Tag auf die Zugspitze zu wandern

    Tipp: Spare am Gewicht! 

    Bei meiner Wanderung auf die Zugspitze habe ich viel zu viel Proviant eingepackt. Klar, man sollte ein paar Snacks für die Wanderung einpacken. Doch letzten Endes trägst du jedes Gramm den Berg hoch und das kostet dich wertvolle Energie – gerade als Anfänger!

    Zudem kommst du auf deinem Weg zum Gipfel an mehreren Hütten vorbei, an denen du einkehren und etwas essen und trinken kannst. 

    • Rucksack
    • Wanderschuhe
    • Wanderbekleidung
    • Funktionssocken
    • Sonnenschutz (Sonnencreme, Sonnenhut, Sonnenbrille)
    • Regenschutz (Regenponcho, Regenjacke)
    • Kopfbedeckung (Mütze, Stirnband)
    • Wanderstöcke (optional)
    • Trinkflasche
    • Verpflegung (Snacks, Müsliriegel, Trockenfrüchte, Nüsse)
    • Erste-Hilfe-Set
    • Mobiltelefon und Powerbank
    • Wanderkarte und Kompass oder GPS
    • Taschenmesser (Als Flaschenöffner, zum Brot schmieren, Wurst oder Käse schneiden etc.)
    • Stirnlampe
    • Persönliche Dokumente (Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld)
    • Müllbeutel

    Weitere wichtige Informationen für Anfänger zum Wandern auf die Zugspitze

    Öffnungszeiten der Partnachklamm

    Die Partnachklamm öffnet um 8 Uhr morgens. Plane deine Tour durch das Reintal am besten so, dass du direkt um 8 Uhr hier bist oder umgehe die Klamm alternativ.

    Betriebszeiten der Gondelbahn

    Die Betriebszeiten der Zugspitz Seilbahn:

    September bis Juni 8:30–16:45 Uhr

    Juli bis August 8:00–17:45 Uhr

    Homepage der Partnachklamm

    Homepage der Zugspitzbahn

    Für mehr Wanderziele in den Bergen ließ gerne meinen Beitrag zum Thema:

    Zugspitze Wandern – Zwei Touren für Anfänger (1 Tag)

    Wandern in den Bergen – 12 Touren und Tipps für deine nächste Bergtour (inklusive Packliste) …

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Zugspitze

    Ja, es ist möglich, an einem Tag auf die Zugspitze zu wandern. Es gibt verschiedene Routen, die in einer Tageswanderung absolviert werden können. 

    Ja, sowohl die Reintal Wanderung als auch die Gatterl Tour sind für Anfänger machbar. Es ist jedoch wichtig, eine gewisse Grundkondition mitzubringen und über Schwindelfreiheit und Trittsicherheit zu verfügen.

    Die Dauer des Aufstiegs hängt von der gewählten Route und der individuellen Kondition ab. Für die Reintal Wanderung werden etwa 8 bis 10 Stunden eingeplant, während die Gatterl Tour etwa 7 bis 8 Stunden in Anspruch nimmt.

    Es wird nicht empfohlen, bei schlechten Wetterbedingungen auf die Zugspitze zu fahren. Starker Regen, Nebel oder Sturm können die Wanderung gefährlich machen und die Sicht beeinträchtigen. Es ist ratsam, die aktuellen Wetterbedingungen vor der Wanderung zu überprüfen.

    Die Schwierigkeit der Wanderung hängt von der gewählten Route ab. Die Reintal Wanderung und die Gatterl Tour gelten als weniger anspruchsvoll, erfordern jedoch eine gewisse Grundkondition und alpine Erfahrung. Die technisch anspruchsvolleren Routen wie der Jubiläumsgrat oder die Eisenzeit-Kletterroute sind für erfahrene Bergsteiger geeignet.

    Es wird empfohlen, vor der Wanderung eine gute Grundkondition aufzubauen und regelmäßig zu trainieren. Bergwanderungen in ähnlichem Gelände können helfen, die Ausdauer und Trittsicherheit zu verbessern. Es ist auch wichtig, die richtige Ausrüstung zu haben und sich über die Route und die aktuellen Bedingungen zu informieren.

    Die beste Zeit zum Wandern auf die Zugspitze ist normalerweise von Juni bis September, wenn das Wetter stabiler ist und die Bedingungen günstiger sind. Jedoch kann das Wetter in den Bergen schnell umschlagen, daher ist es ratsam, die aktuellen Wetterprognosen zu überprüfen und bei unsicheren Bedingungen auf die Wanderung zu verzichten.

    Nach dem Aufstieg zur Zugspitze kann man entweder den gleichen Weg zurückgehen oder die Gondelbahn nehmen, um wieder ins Tal zu gelangen. Die Zugspitzbahn bietet regelmäßige Fahrten von der Zugspitze ins Tal an.

    Es gibt verschiedene Routen, um auf die Zugspitze zu wandern. Die Reintal Wanderung und die Gatterl Tour sind zwei beliebte Optionen. Es ist ratsam, eine detaillierte Wanderkarte oder ein GPS-Gerät mitzuführen und den ausgeschilderten Wegmarkierungen zu folgen.

    Es ist wichtig, angemessene Wanderbekleidung zu tragen, die dem Wetter und den Bedingungen entspricht. Dazu gehören bequeme Wanderschuhe, atmungsaktive Kleidung, Sonnenschutz, Regenschutz und Kopfbedeckung. Es wird empfohlen, sich in Schichten zu kleiden, um bei Bedarf Kleidungsstücke an- oder ausziehen zu können.

    Die genaue Dauer hängt von deinem individuellen Tempo ab, aber eine Umrundung des Eibsees dauert normalerweise etwa 2,5 bis 3 Stunden.

    Ja, es gibt Übernachtungsmöglichkeiten auf der Zugspitze. Das Münchner Haus bietet Unterkünfte auf dem Gipfel an.

    Die Dauer des Aufstiegs hängt von der gewählten Route, deiner Kondition und deinem individuellen Tempo ab. Die Reintal Wanderung dauert normalerweise etwa 8 bis 10 Stunden, während die Gatterl Tour etwa 7 bis 8 Stunden in Anspruch nimmt.

    Es gibt insgesamt sechs Wege, die auf die Zugspitze führen: Jubiläumsgrat, Eisenzeit Kletterroute, Stopselzieher Route, Höllentalklamm, Gatterl Tour und Reintal. Einige dieser Wege sind technisch anspruchsvoll und erfordern ein hohes Maß an alpiner Erfahrung.

    Die Kosten für eine Wanderung auf die Zugspitze variieren je nach gewählter Route und persönlichen Bedürfnissen. Die Preise für Seilbahnen, Unterkünfte und Verpflegung sollten berücksichtigt werden.

    Hier ungefähre Richtwerte:

    Übernachtung in Ehrwald oder Garmisch-Partenkirchen: 100 Euro

    Einzelfahrt mit der Seilbahn um ins Tal zurückzukehren: 40 Euro

    Eintritt Partnachklamm: 7,50 Euro

    Zusätzlich sollte noch etwas Geld für Verpflegung eingeplant werden.

    Die Kosten für die Gondelfahrt auf die Zugspitze können je nach Saison und Ticket Typ variieren. Aktuelle Preise und Tarife findest du auf der Website der Zugspitzbahn. Ein Einzelticket für Erwachsene kostet 40 Euro.

    Die Dauer der Fahrt mit der Seilbahn auf die Zugspitze hängt von der gewählten Strecke und den Wartezeiten ab. Die Zugspitzbahn von Garmisch-Partenkirchen auf den Gipfel dauert etwa 10 Minuten.

    Die günstigste Möglichkeit, auf die Zugspitze zu gelangen, ist normalerweise der Aufstieg zu Fuß. Hierbei fallen nur die Kosten für die Anreise und gegebenenfalls eine Wanderkarte, ein GPS-Gerät und andere Ausrüstung sowie die Unterkunft im Tal an. Wenn du die Gondelbahn oder andere Transportmittel nutzt, können zusätzliche Kosten entstehen. Es ist ratsam, die Preise im Voraus zu überprüfen und die für dich beste Option zu wählen.

    Timo
    Click to rate this post!
    [Total: 2 Average: 5]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner